Dienstag, 7. August 2018

Sommerleichtes DIY für Groß & Klein in den Sommerferien





Neulich beim aufräumen in meinem Atelier bin ich über ein Paket Schrumpffolien gestolpert. Die hatte ich vor laaaanger Zeit mal bestellt und seither nie ausprobiert.

Jetzt war ich dann doch neugierig und außerdem auf der Suche nach einer coolen Bastelidee für meine Mädchengruppe.

Also habe ich mir verschiedene Vorlagen für Federn im weltweiten Netz zusammengesucht und die Folie nach Anleitung mit wasserfesten Filzstiften bemalt. Zuerst habe ich mich ordentlich an die Beschreibung gehalten und die Einzelteile versucht im Backofen zu schrumpfen. Das ist allerdings gründlich in die Hose gegangen und nach einigen Fehlversuchen und Frustanfällen habe ich mir den Heißluftfön geschnappt und siehe da - damit funktioniert es perfekt.

Damit war meine Schrumpf-Folien-Design-Lust enfacht und ich kann nur sagen - es macht wirklich viel Spaß.

Die Mädchen aus meiner Gruppe hatten auch richtig viel Spaß - es kam am Schluss sogar der Kommentar das wäre der schönste Treff gewesen *freu*. Mit den Mädels haben wir kleine Anhänger für Halsketten gemacht → bunt - lustig - cool.

Annette Diepolder Schrumpffolie Sommerferien Basteln Kinder DIY der atelierladen


Übrigens:vor allem der Schrumpfungsmoment ist jedes Mal spannend - die Folie kräuselt sich ganz krass und wie von Zauberhand faltet sie sich dann wieder auseinander und wird flach - faszinierend!

Für uns zu Hause habe ich viele verschiedene Federn fabriziert und diese hängen nun ganz zart und hübsch an einem Ast Korkenzieherhaselnuss in unserem Esszimmer.

Wie findet ihr die Idee? Ausprobieren lohnt sich :-)

Sonnige Grüße
Eure Annette





(dies ist keine Werbung)


Keine Kommentare:

Kommentar posten