Mittwoch, 1. Februar 2017

Nostalgisch Backen ... Schuhsohlen zum vernaschen & verschenken

Erinnert ihr euch noch ... früher gab es zum Oma's Kaffekränzchen immer "Schuhsohlen mit Sahne" .... irgendwie sind diese leckeren Teilchen in Vergessenheit geraten - aber nur bis heute

Inspiriert wurde ich von meinen Eltern, die immer mal wieder von einer ganz speziellen, klassischen Konditorei ein paar "Schuhsohlen" mitbringen.

♥ Als ich sie zum ersten mal probiert habe war ich direkt schockverliebt ♥

Allerdings haben wir sie ohne Sahne gegessen ... was mindestens genauso gut ist. Gestern abend nun hat es mich gepackt und ich habe versucht selbst welche zu backen. Sie sind richtig lecker - wenn auch nicht ganz genau gleich wie die aus der Konditorei ... aber zum direkt verlieben taugen sie allemal ♥


Von der Form her habe ich sie etwas kleiner und runder gemacht ... außerdem passen sie so besser in mein schönes Glas 


Übrigens finde ich das auch eine tolle Idee zum Valentinstag - zusammen mit dem Glas ein Augen- UND Gaumenschmaus


Und so geht's:

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
Zucker

Aus dem Blätterteig mit einem Glas runde Kreise ausstechen. Je nach dem wie gewünscht können diese länglich in "Schuhsohlen-Form" ausgewellt werden. Rund herum in Zucker wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 
Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Schuhsohlen etwa 10 Minuten backen. Ich habe für die letzten 3 Minuten den Grill dazu geschalten, damit sie eine schöne goldgelbe Färbung bekommen. 
Aus dem Ofen nehmen und gleich mit dem Créme Brûlée Brenner den Zucker auf der Oberfläche schmelzen.

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim austesten und  geniessen 

Herzensgrüße
Annette



Keine Kommentare:

Kommentar posten