Freitag, 13. Mai 2016

Buchrezension ... Himmelreich und Honigduft

Für das bevorstehende Schlechtwetter-Pfinstwochenende habe ich heute eine Buchempfehlung für euch ...

Himmelreich und Honigduft
Amor's Five
Autor: Jo Berger
Amrûn - Mainwunder- Verlag

Hier der Klappentext:
Ohne Mütze geht sie nie aus dem Haus, ihr Herz trägt sie auf der Zunge und das einzige männliche Wesen, bei dem sie sich völlig fallenlassen kann, ist Jupp, ihre Hängematte. Charlotte, genannt Schoscho, lebt als Tauchlehrerin an einem der schönsten Plätze der Welt. Hier, an der Küste des Roten Meeres kann sie gleichzeitig ihrer Leidenschaft fürs Tauchen nachgehen und ihrer Vergangenheit mit all ihren Problemen ausweichen. Leider ist Himmelreich überall, und so findet Schoscho sich gegen ihren Willen bald zurück in der alten Heimat – und bis zum Hals in Schwierigkeiten. Mit Josh, ihrer alten Liebe, hatte sie längst abschließen wollen. Jetzt ist er wieder da, immer noch ein Typ zum Niederknien, und es ist schwer, ihm in dem kleinen Dorf … Verzeihung, der kleinen Stadt … aus dem Weg zu gehen. Gleichzeitig nehmen die Ermittlungen rund um Natties Tod Fahrt auf. Endlich gibt es einen Verdächtigen, und alle Freundinnen sind sich einig: Ihn lassen sie nicht davonkommen. (Quelle)

Zum Inhalt:
Die Hauptakteurin Schoscho - ihr richtiger Name ist Charlotte - lebt dort, wo andere Leute Urlaub machen. In Ägypten arbeitet sie bei einer Tauchstation - sie hat sich damit ihren Lebenstraum erfüllt. Nur selten denkt sie an ihren Heimatort Himmelreich zurück. Sie verbindet damit unschöne Erinnerungen an eine vergangene Liebe - am liebsten würde sie daher diesen Ort komplett aus ihrem Gedächtnis verbannen. Eines Tages erreicht sie die Nachricht vom Selbstmord ihrer Freundin Nattie und sie kehrt zur Beerdigung nach Himmelreich zurück. Die Todesumstände sind rätselhaft und Natties Freundinnen beschließen, den Schuldigen zu finden. Wie vorrauszusehen begegnet sie in Himmelreich auch wieder ihrer eigenen Vergangenheit. Zwar versucht sie, ihrem ehemaligen Freund aus dem Weg zu gehen, aber letzendlich muss sie sich mit sich selbst und ihren Gefühlen auseinandersetzen. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht erzählen - es soll ja spannend bleiben

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und damit einfach zu lesen. Die Charaktere sind schön beschrieben - ich habe ziemlich schnell von allen eine genaue Vorstellung entwickelt.

Das Cover finde ich sehr ansprechend gestaltet - frisch, modern, jugendlich - die Farben fallen sofort ins Auge.

Mein persönliches Fazit:
Das Buch ist leicht zu lesen und sicherlich für zwischendurch eine nette Lektüre - mehr aber auch nicht. Als Wochenendroman oder Urlaubslektüre durchaus zu empfehlen, wobei ich mir die anderen Bände aus dieser Serie nicht kaufen werde. - HIER könnt ihr das Buch bestellen

Herzensgrüße
Eure Annette

Danke für das Rezensionsexemplar an den Verlag und an:
http://www.bloggdeinbuch.de/


Keine Kommentare:

Kommentar posten