Dienstag, 1. September 2015

Buchrezension - "Das Geheimnis des Nordsterns"

Heute habe ich mal wieder eine ebook - Buchvorstellung mit meiner persönlichen Rezension für euch ...



Das Geheimnis des Nordsterns

von Karin Seemayer
392 Seiten
ebook
books2read
Erscheinungsdatum 15.07.2015

Hier die offizielle Kurzzusammenfassung:


Ein Mann zwischen Pflicht und Gefühl. Eine Frau, die ihren Weg sucht. Eine Liebe über alle Grenzen.

Sommer 1904. In dem Seemann Peer Svensson hat die gefeierte Opernsängerin Sarah ihre große Liebe gefunden. Nun steht ihre gemeinsame Zukunft in San Francisco auf unsicherem Boden. Denn Peer zieht es aufs Meer, ins heimatliche Schweden – und er kehrt nicht wieder. Nur mühsam findet Sarah in ihr altes Leben in den feinen Kreisen der Gesellschaft zurück, bis ein Erdbeben die Stadt in Schutt und Asche legt. Hals über Kopf folgt sie dem Nordstern, dem Symbol ihrer Liebe, und macht sich auf den Weg in das beschauliche Mollösund. In dem alten Fischerdorf will sie Peer finden und die Wahrheit über sein Verschwinden ans Licht bringen – nicht ahnend, dass ein unheilvolles Familiengeheimnis seine dunklen Schatten vorauswirft …

Mein persönliches Fazit:

Die beiden Protagonisten Peer und Sarah scheint auf den ersten Blick überhaupt nichts zu verbinden. Sie kommen aus total verschiedenen Welten - Sarah ist eine bekannte Opernsängerin aus San Francisco, reich und berühmt und verkehrt in gehobenen Kreisen. Peer dagegen stammt aus einem schwedischen Fischerdorf, ist Seemann mit Leib und Seele und fühlt sich auf den Weltmeeren wohl. Trotz aller Unterschiede verlieben sich die beiden ineinander. Selbstverständlich ist diese Liebe schwierig - nicht nur wegen der Distanz, sondern auch aufgrund der Konventionen zu der Zeit um 1900. Es kommt zu Verwirrungen, Missverständnissen und ausweglos scheinenden Situationen. Letztlich überwinden die Liebe und das Verständnis füreinander alle Hürden und die Liebe siegt.

Die Story an sich ist nicht wirklich neu, trotzdem ist für mich eine Liebesgeschichte zwischendurch immer mal wieder lesenswert. Allerdings hat es für meine Begriffe zu lange gebraucht, bis die Story wirklich spannend und packend wurde. Ich war mehrmals kurz davor aufzugeben, da ich einfach nicht voran gekommen bin. Letzendlich bin ich wieder "versöhnt", da es dann doch irgendwann spannender wurde und die Autorin die Spannung auch bis zum Ende halten konnte.
Leider sind mir beim Lesen einige Schreibfehler aufgefallen, was ich insgesamt nicht wirklich professionell finde.

Das Buchcover  gefällt mir persönlich gut, es gibt die im Buch beschriebene Stimmung des schwedischen Fischerdorfes, in dem Peer lebt und aufgewachsen ist sehr schön wider.

Von 5 Sternen bekommt das Buch von mir 3 Sterne  - eine nette Lektüre zwischendurch aber mehr ist es  leider nicht.

Herzensgrüße
Eure Annette



Danke für das Rezensionsexemplar an
http://www.bloggdeinbuch.de/

https://www.books2read.de/




Keine Kommentare:

Kommentar posten